• Home

Wahlparty

Am Sonntag nach der Wahl ab 18.00 Uhr wird am Tante Emma Laden in Dänisch Nienhof gefeiert. Egal wie das Ergebnis dann auch aussieht. Es gibt Frei Wurst und Ganderes Grillgut solange der Vorrat reicht. 

Das Video zur Kommunalwahl

WIR - bewegt!
Das Video zur Kommunalwahl

Spaziergang gefällig? Wir fassen für Sie kurz das Wichtigste vor der Wahl am 6. Mai 2018 in Schwedeneck zusammen.

 

Unsere Kandidaten zur Kommunalwahl 2018

team2v.l.n.r: Erwin Jordan, Meinhard Deppenbrock, Jörg Weimer, Manfred Oetjens, Jan Tofaute, Karsten Meier-Rohde, Anja Kretzschmar, Gustav Otto Jonas. Kleines Bild: Olaf Strüben

Mit dem Motto „Sozial. Gerecht. Vor Ort.“ tritt die SPD für Schwedeneck mit je drei Kandidaten aus drei Wahlkreisen an. In Dänisch Nienhof wohnen die Kandidaten Erwin Jordan, Jan Tofaute und Karsten Meier-Rohde. Jörg Weimer, Manfred Oetjens und Olaf Strüben wohnen und kandidieren in Surendorf. Für das Umland kandidieren Manfred Deppenbrock aus Stohl, Anja Kretzschmar und Bürgermeister Gustav Otto Jonas aus Sprenge.

Auf einem gemeinsamen Workshop im März haben die SPD-Kandidaten den Menschen in den Mittelpunkt ihres Handels definiert. Es klingt hochtrabend, aber der zunehmende egozentrische Populismus in vielen unterschiedlichen gesellschaftlichen Ebenen erfordert eine solche Leitlinie. Die Lebenskonzepte von modernen Familien brauchen verlässliche Betreuungszeiten in Schulen und Kindertagesstätten. Die Rahmenbedingungen in Kindergärten und Schule müssen auch in der Qualität stimmen. Hier gilt es den Investitionsstau der vergangenen Jahre aufzulösen. Somit setzt die SPD in Schwedeneck sich für den Neubau eines Kindergartens ein, welcher die bisherige Einrichtung in Dänisch-Nienhof ersetzen soll. Mit Unterstützung der Wirtschaftsförderung des Landes und des Kreises möchte die SPD Gewerbeansiedlung in Schwedeneck attraktiver machen. Mit erneuerbaren Energiekonzepten erteilen die Sozialdemokraten der fossilen Energiegewinnung in Schwedeneck eine Absage. Aber auch hierbei muss der Mensch im Mittelpunkt stehen. Belastungen durch Windräder müssen erträglich sein. Auch moderne Mobilitätskonzepte wie Car-Sharing und Elektro Mobilität sind erklärte Ziele der Sozialdemokraten in den nächsten fünf Jahren. Die bisherige Straßenausbaubeitragssatzung Schwedenecks wurde vor drei Wochen durch die Gemeindevertretung aufgehoben. Die SPD in Schwedeneck wird künftig die finanzielle Belastung einzelner Bürger aufgrund infrastruktureller Baumaßnahmen zu verhindern suchen. Hier ist das Land in der Pflicht Wahlversprechen einzulösen. Auch die Anhebung von Hebesetzen soll nach Willen der SPD-Schwedeneck begrenzt werden. Im März folgte die Gemeindevertretung den SPD-Anträgen zur Vorbereitung von mehr Bürgerbeteiligung durch Beiräte für Jugend, Senioren und Inklusion. Mehr Sicherheit für die Bürger Schwedenecks sollen durch ein Verbleib der Polizeistation in Schwedeneck und durch Modernisierung der Feuerwehr gewährleistet werden.

banner wsv seitenspalte data

Eintreten Schleswig Holstein