Jahreshauptversammlung SPD Schwedeneck

. Veröffentlicht in Journal

SPD-Schwedneck-NoerEs klingt ein wenig trocken, bei der SPD Schwedeneck/Noer aber ging es ganz lebendig zu: Die Jahreshauptversammlung 2016 hatte nicht nur die Neuwahl des Vorstandes auf dem Zettel. Aber die Formalia zuerst: Gustav Otto Jonas bleibt Vorsitzender, Dr. Jörg Weimer wird stellvertretender Vorsitzender. Dabei sind auch: Heiko Tamminga ( Wiederwahl Kassierer), Alexander Siniatchkin (Schriftführer) und die Beisitzern Sönke Boysen, Otto Behnck und Dr. Ulrich Klostermeier. Neu dabei auch Erwin Jordan als Kassenprüfer.

Kosteneinsparungen der Straßenbeleuchtung

. Veröffentlicht in Journal

LampeNach der Umstellung unsrer Straßenbeleuchtung auf LED-Technik liegen nun erste Zahlen vor. So hat das Amt ermittelt, das die Gemeinde Schwedneck im Jahr 2013 Stromkosten in Höhe von 19.900 € aufzuwenden hatte. Im Jahr 2015 weißt das Amt dafür nur noch Kosten in Höhe von 5.600 € aus. Ein beachtliches Ergebnis.

Zukünftige Sanierung unserer Straßen

. Veröffentlicht in Journal

Unsere Straßen müssen über kurz oder lang saniert werden. Im Zuge der Kanalsanierungsmaßnahmen wird derzeit der allgemeine Aufbau der Straßen erfasst. Daraus ergeben sich dann Möglichkeiten für die Sanierung. Besteht die Straßen nur aus einem Feldweg im Unterbau mit einer Schicht Teer obendrauf, so wäre eine Vollsanierung fällig. Handelt es sich beim Unterbau jedoch um einen DIN gerechten Aufbau, so könnten einen neue Teerschicht ausreichend sein. All das ist immer mit Kosten verbunden. Nachzulesen in der Straßenausbaubeitragssatzung wären dann auch die Anwohner der zu sanierenden Straße an den Kosten zu beteiligen. Das kann schnell einen 5-stelligen Betrag ausmachen.

Der Bauschuss möchte gerne einen anderen Weg gehen. Und zwar plädieren wir für wiederkehrende Ausbaubeiträge. Diese würden jeden Grundstückseigentümer gleichermaßen belasten. Somit die Last für den einzelnen gemildert.

Kanalssanierungen

. Veröffentlicht in Journal

KanalsanierungDie Regen und Schmutzwasser Kanäle unsere Gemeinde sind in die Jahre gekommen. Teils entsprachen die Querschnitte nicht mehr den Anforderungen oder es sind durch Filmung Schäden aufgrund des Alters festgestellt worden. Bei einer Filmung wird eine kleine Kamera an einer langen Leitung durch die Rohre geschickt. Die Aufnahmen werden anschließend ausgewertet. Die so ermittelten Missstände sind nun Bestandteil der Sanierungsmaßnahmen.